BARF-INFO-HOTLINE +49 (0) 9173 / 79 44 2 260
  • 5€-NEWSLETTER-RABATT
  • VERSAND INNERHALB DE & AT
5€-NEWSLETTER-RABATT

Melden Sie sich sich jetzt zu unserem FrostFutter-Newsletter an und erhalten als Dankeschön einen 5-€-Rabatt-Gutschein* für Ihren nächsten FrostFutter-Einkauf. Neben exklusiven Angeboten und Rabatt-Aktionen warten vielen interessanten Infos rund um die Frischfleischfütterung von Hunden und Katzen auf Sie!

*Gutscheine sind nicht kombinierbar, pro Bestellung und Kunde kann maximal ein Newsletter-Gutschein eingelöst werden

VERSAND INNERHALB DE & AT

KATZEN- UND HUNDEFUTTER:

  • Standard-Versandtage: Montag bis Mittwoch
    • Bestellungen bis 10 Uhr an Standard-Versandtagen werden noch an dem jeweiligen Versandtag verschickt. 
    • Bei Standard-Versand-Bestellungen von Donnerstag bis Sonntag erfolgt der Versand der Ware am darauf folgenden Montag. Somit wird sichergestellt, dass die Kühlkette am Wochenende nicht unterbrochen wird.
    • Keine Gewährleistung, dass Pakete am nächsten Versandtag zugestellt wird sowie die Kühlkette nicht unterbrochen wird.

  • Express-Versandtage: Montag bis Donnerstag
    • Expressversand ist ausschließlich mit DPD möglich zzgl. einer Expressgebühr.
    • Gewährleistung, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird und die Zustellung am nächsten Versandtag erfolgt.

 

REPTILIEN UND AQUARISTIK:

  • Standard-Versandtag: Dienstag oder Mittwoch
  • Bestellungen müssen bis Sonntag 24 Uhr vor dem jeweiligen Versandtag (Dienstag oder Mittwoch) bei uns eingegangen sein.
  • Expressversand (zzgl. Expresszuschlag).  Dienstag bis Donnerstag

Die genauen Versand-und Zahlungskonditionen finden Sie hier.

Eines der großen Themen in der Hundewelt: die "Auslastung". Körperliche und geistige Beschäftigung ist ein Grundbedürfnis von Hunden! Dass Hunde genug Bewegung brauchen - rasseabhängig die einen mehr, die anderen weniger - ist wohl jedem klar und eine der wichtigsten Fragen, die man sich schon vor der Anschaffung eines Hundes überlegt
Manche Hunde tun es fast das ganze Jahr über, andere nur im Frühjahr. Viele suchen gezielt bestimmte Halme aus, andere grasen regelrecht! Ist das immer ein Hinweis auf eine gestörte Verdauung oder Nährstoffmangel?
Wie etwas „in freier Natur“ geschieht, wird gern als Begründung dafür herangezogen, dass dieses oder jenes artgerecht sei, beispielsweise in der Ernährung. Schauen wir einmal genauer hin!
Unsere Tiere sind häufig zu dick! Dem Tierärzteverband zufolge sind bis zu 50% der Haustiere in Deutschland übergewichtig. Dabei ist Übergewicht für unsere Vierbeiner genauso schädlich wie für uns.
Regelmäßige Fellpflege ist nicht nur eine Frage der „Optik“, sondern wichtig für die Gesundheit von Hund und Katze. Verfilztes Fell kann seine schützende Funktion nicht mehr erfüllen, bietet einen idealen Nährboden für Bakterien, Pilze und Parasiten und kann die Haut wund reiben.
In unserer Fütterungsberatung hören wir häufig von der Sorge, die Frischfleischfütterung könnte hygienisch bedenklich sein. Deshalb möchten wir Ihnen einige Tipps zum sicheren Umgang mit Rohfleisch-Produkten geben.
Sieht man sich diesen artgerechten Speisezettel an und vergleicht ihn mit den Inhaltsstoffen vieler industrieller Fertigfutter, lässt sich diese Frage leicht beantworten. Das passt nicht zusammen! Trockenfutter mit hohem Stärke-Anteil, unter großer Hitze und Druck stark verarbeitet, enthalten nicht mehr die Vitalstoffe, die der Organismus braucht. Für den Wasserhaushalt von Katzen sind sie besonders ungünstig, was sich leider allzu oft in Problemen mit Nieren und Blase niederschlägt. Hinzu kommen auch bei Dosenfuttern Konservierungsmittel oder Geschmacksverstärker (Zucker!) und künstliche Vitamin- und Mineralstoff-Zusätze, die der Körper nicht so verwerten kann wie natürliche oder frisch zubereitete Nahrung.
Frische Nahrung ist für unsere Haustiere genauso gesund wie für uns! Diese Erfahrung haben inzwischen so viele Hunde- und Katzenhalter gemacht, dass „BARF“ aus der Fütterung nicht mehr wegzudenken ist. Kein Wunder – wie stünde es wohl um unsere eigene Gesundheit, wenn wir uns ausschließlich von Fertiggerichten ernähren würden? Doch die Futterpläne für Hunde und für Katzen unterscheiden sich teils erheblich. Warum eigentlich?